Eifel - Wilder Kermeter

3-Seen-Runde am "Wilden Kermeter"

Der Kermeter ist ein dicht bewaldeter Höhenzug in der Nordeifel. Diese Rundwanderung von 12 km Länge führt durch das Naturschutzgebiet und bietet schöne Ausblicke auf Rursee, Obersee und Urftsee.

Die Wanderung startet am Parkplatz Kermeter an der L15. Wer mag, startet mit einer kleinen Zusatzschleife, dem “Wilden Weg“, einem ca. 1,5 km langen barrierefreien Naturlehrpfad, den die Verwaltung des Nationalparks hier angelegt hat. Zehn überwiegend interaktive Stationen informieren auf dem Weg über Wildnis, Waldentwicklung und die biologische Vielfalt im Nationalpark Eifel.

Vom Parkplatz aus gehen wir in westlicher Richtung, den Schildern nach Hirschley folgend. Nach ungefähr 2,5 km erreichen wir den Aussichtspunkt Hirschley, von dem aus sich ein tolles Panorama über den Rursee genießen lässt (siehe Titelbild oben).

Es geht den Weg weiter geradeaus, bis zum Abzweig Richtung Rurberg. Ca. 1,3 km vor Rurberg zweigt unser Weg nach links ab. Diesem Weg oberhalb des Urftseerandweges (entlang des Obersees) folgen bis wir nach ca. 1,2 km den nach rechts abschüssigen Weg entlang des Friedenbachs erreichen. Hier geht es hinunter zum Obersee. Am Obersee links halten bis zum Erreichen der Urfttalsperre.

Hier gibt es einige Informationstafeln zur Staumauer und ein etwas in die Jahre gekommenes, großes Ausflugslokal mit Außenterrasse. Auf jeden Fall ein guter Ort, um Rast zu machen und sich zu stärken.

Für den Rückweg steigen wir ein paar Treppenstufen zum Aussichtspunkt hinauf und folgen dem dahinterliegenden Waldweg Richtung Parkplatz Kermeter. Es wird nochmal ein wenig anstrengend, denn auf diesem Stück müssen wir knapp 200 Meter Höhe gewinnen.

Wir kommen schließlich an die Weggabelung, die wir anfangs rechts Richtung Hirschley genommen haben. Hier biegen wir nach rechts Richtung Parkplatz/Infopunkt Kermeter ein und erreichen nach einigen Hundert Metern unseren Ausgangspunkt.

Neuen Kommentar hinzufügen